FACEBOOK
  • Wix Facebook page

"Baseball und Softball in der Metropolregion Nürnberg."

ADRESSE

Turnverein 1877 Lauf e.V.

Am Haberloh 6

91207 Lauf an der Pegnitz

info@laufer-woelfe.de

LINKS

TV 1877 Lauf

BBSV - Bayerischer Baseball und Softball Verband e.V.

DBV - Deutscher Baseball- und Softballverband e.V.

© 2018 Raiffeisen Wölfe

Wölfe müssen sich Regensburger Nachwuchs geschlagen geben

May 26, 2017

Lauf. 2. BL SO. 6. Spieltag. In zwei ansehnlichen Spielen unterlagen die Raiffeisen Wölfen der zweiten Mannschaft der Regensburg Legionäre mit 6:4 und 5:0. Mit der zweiten Legion aus der Oberpfalz hatten die Wölfe den Serienmeister der 2. Bundesliga und eine der besten Nachwuchsmannschaften Deutschlands zu Gast im heimischen Raiffeisen Stadion.

 

Die Baseballer des TV 1877 Lauf e.V. wollten nach zwei Siegen gegen die München Caribes in der Woche zuvor mit viel Schwung in die Partie starten und die junge Truppe aus Regensburg früh unter Druck setzen. So gelang auch direkt im ersten Inning nach Doubles von Johannes Bassfeld und Tyler Blackiston die 1:0-Führung. Auch in der Verteidigung um Starting Pitcher Johannes Bassfeld konnten die Legionäre zunächst im Griff gehalten werden. Allerdings verpasste es die Mannschaft von Coach Jonas Buchholz, weitere Punkte zu erzielen. Und das rächt sich meist im Verlauf eines Spiels. Im vierten Durchgang schlugen die Legionäre zu und konnten mit 3:1 in Führung gehen. Es folgten weitere „Nullen“ auf dem Scoreboard für beide Seiten. Im achten Inning schlugen die Regensburger jedoch zwei weitere Punkte nach Hause. Zu diesem Zeitpunkt hatten sich immer mehr kleine Fehler in der Laufer Defense eingeschlichen, die es den Legionären überhaupt erst ermöglichten, zu punkten. Doch die Baseballer des TV 1877 Lauf e.V. sollten sich dann doch nicht so einfach geschlagen geben. Catcher Sven Dannhauser gelang im gleichen Inning durch einen Walk auf Base. Und nach weiteren Schlägen von Johannes Bassfeld und Tyler Blackiston und einem Double von Philipp Weydenhammer konnten die Wölfe den Rückstand bis auf einen Run verkürzen. Der Pitcherwechsel der Regensburger stoppte jedoch den Lauf der Wölfe und sie schafften es nicht mehr, das Spiel zu drehen. Mit 6:4 mussten die Laufer sich knapp geschlagen geben.

 

Im zweiten Spiel wollte der Laufer Offensive gegen den 17-jährigen Valerio Jiron, der das Spiel auf dem Mound für Regensburg begann, nichts gelingen. Nur Philipp Weydenhammer und Georg Fuchs erreichten durch gute Schläge das erste Base. Für den Rest der Laufer Batting Order folgte viel Frust. Durch gezielte Pitches und schöne Spielzüge zeigten die Jungspunde den Wölfen ihre Grenzen auf und ließen die Laufer Offense nicht zur Entfaltung kommen. Tyler Blackiston, als Pitcher auf Laufer Seite, verlor nur in einem Inning, in einem sonst gut gepitchtem Spiel, den Faden und musste nach einigen Walks und einem weit, geschlagenem Triple vier Punkte abgeben. Ohne Unterstützung der Offense war jedoch für ihn nichts zu holen. Am Ende mussten die Raiffeisen Wölfe das zweite Spiel mit 0:5 abgeben.

 

Am kommenden Sonntag kommt es zum Derby gegen die Fürth Pirates. Und somit zum ersten Franken-Duell seit einigen Jahren. Die Raiffeisen Wölfe wollen dann unbedingt wieder auf die Siegerstraße zurückkehren.

 

Gegen Regensburg dabei: Georg Fuchs, Joe Germaine, Johannes Bassfeld, Tyler Blackiston, Philipp Weydenhammer, Nils Schmidt, Johannes Toth, Dominik Leipold, Holger Jandl, Jonas Buchholz, Sven Dannhauser, Rin Koyama, David Keilhauer, Marco Zitzlsperger und Matthias Weydenhammer.

Please reload