FACEBOOK
  • Wix Facebook page

"Baseball und Softball in der Metropolregion Nürnberg."

ADRESSE

Turnverein 1877 Lauf e.V.

Am Haberloh 6

91207 Lauf an der Pegnitz

info@laufer-woelfe.de

LINKS

TV 1877 Lauf

BBSV - Bayerischer Baseball und Softball Verband e.V.

DBV - Deutscher Baseball- und Softballverband e.V.

© 2018 Raiffeisen Wölfe

Wölfe beenden Niederlagenserie

June 29, 2017

Lauf. 2. Bundesliga Süd-Ost. 10. Spieltag. Nach Niederlagen gegen Deggendorf und Ingolstadt schafften es die Raiffeisen Wölfe gegen die Freising Grizzlies im zweiten Spiel des 10. Spieltags die fünf Spiele dauernde Niederlagenserie zu stoppen.  Während Spiel 1 mit 6:14 verloren ging, kamen die Baseballer des TV 1877 Lauf e.V. im zweiten Spiel eindrucksvoll mit 13:4 zurück.

 

Im ersten Spiel tat sich Starting Pitcher Johannes Bassfeld schwer, ins Spiel zu finden und musste zwei Punkte abgeben. Doch bereits im selben Inning konnten die Wölfe ausgleichen. Danach bestimmten auf beiden Seiten die Defensivreihen. Im vierten Durchgang konnten die Mannen um Spielertrainer Jonas Buchholz sogar mit 4:3 in Führung gehen. Johannes Bassfeld übergab bei diesem Zwischenstand an Einwechselwerfer Dominik Leipold. Doch statt die Führung weiter auszubauen und nach Hause zu bringen, ging bei den Wölfen nicht mehr viel zusammen. Fehler in der Defensive und Schwierigkeiten im Angriff führten letztendlich dazu, dass die Laufer im letzten Inning beim Stand von 4:14 mit dem Rücken zur Wand standen. Doch nach einem Double von Rin Koyama und einem Walk von Joe Germaine brachte Philipp Weydenhammer mit einem weiten Schlag zwei Punkte nach Hause. Dies reichte zwar nicht mehr, um das Spiel zu drehen. Es brachte jedoch wieder Schwung und Freude in die Mannschaft der Raiffeisen Wölfe.

 

Und dies war dringend nötig. Sechs in Folge verlorene Spiele hätten den Absturz auf einen Abstiegsplatz bedeutet. Entsprechend konzentriert gingen die Raiffeisen Wölfe zu Werke. Tyler

Blackiston schickte als Starting Pitcher die ersten Freisinger Schlagmänner durch zwei Ground Outs und einem Strike Out auf die Bank zurück. Im eigenen ersten Angriffsrecht überquerten Georg Fuchs und Philipp Weydenhammer nach einem Walk und drei Singles zur 2:0-Führung die Homeplate. Die Gäste konnten gegen die Laufer Defense zwar im gesamten Spielverlauf vier Punkte erzielen. Bei den Wölfen waren die Schläger jedoch wieder aufgewacht und das Selbstbewusstsein zurückgekehrt.  Starke 15 Hits führten zu insgesamt 14 Punkten, sieben davon im sechsten Inning. Georg Fuchs und Johannes Bassfeld sammelten dabei je drei Hits. Georg Fuchs führte die Mannschaft als Lead-Off-Hitter mit drei Punkten an. Damit konnte die Talfahrt der Raiffeisen Wölfe gestoppt werden. Mit neun Siegen und elf Niederlagen reihen sich die Mittelfranken auf dem siebten Tabellenplatz ein. Davor sind Deggendorf, Ingolstadt und München mit ausgeglichenen Bilanzen. Auf Platz 3 stehen die Gauting Indians. Beim Münchner Vorortclub werden die Raiffeisen Wölfe am kommenden Sonntag antreten. Im Hinspiel konnten die Wölfe beide Spiele deutlich für sich entscheiden. Zwei weitere Siege würden die Wölfe wieder nach Vorne bringen.

 

Kader gegen Freising: Georg Fuchs, Joe Germaine, Philipp Weydenhammer, Johannes Bassfeld, Tyler Blackiston, Jonas Buchholz, Nils Schmidt, Dominik Leipold, Holger Jandl, Rin Koyama, Johannes Toth, Björn Regn, Matthias Weydenhammer, David Keilhauer, Björn Regn, Marco Zitzlsperger

Please reload