FACEBOOK
  • Wix Facebook page

"Baseball und Softball in der Metropolregion Nürnberg."

ADRESSE

Turnverein 1877 Lauf e.V.

Am Haberloh 6

91207 Lauf an der Pegnitz

info@laufer-woelfe.de

LINKS

TV 1877 Lauf

BBSV - Bayerischer Baseball und Softball Verband e.V.

DBV - Deutscher Baseball- und Softballverband e.V.

© 2018 Raiffeisen Wölfe

Raiffeisen Wölfe vs. Deggendorf Dragons

June 29, 2016

Regionalliga Süd-Ost. 8. Spieltag. Nach einer wetterbedingten, mehrwöchigen Zwangspause musste sich die Regionalliga-Mannschaft der Raiffeisen Wölfe am vergangenen Samstag mit 5:9 und 2:3 gegen den Tabellennachbarn aus Deggendorf geschlagen geben. Die Mannschaft fand nur schwer zu ihrem zu Beginn der Saison gezeigten Rhythmus. Grund zur Freude gab es dennoch: Joe Germaine konnte nach seinem überstandenen Mittelhandbruch als Pitcher im zweiten Spiel wieder ins Geschehen eingreifen. Mit den zwei Niederlagen rutschen die Raiffeisen Wölfe auf den vierten Tabellenplatz. Allerdings haben die Baseballer des TV 1877 Lauf immer noch den Aufstieg in die zweite Bundesliga im Blick.

 

In beiden Spielen taten sich die Spieler von Coach Jonas Buchholz schwer gegen das gute Pitching der Deggendorf Dragons, Zählbares zu erzielen. Zwar konnten die Raiffeisen Wölfe im ersten Spiel im letzten Inning vier Mal punkten. Diese Aufholjagd reichte jedoch nicht mehr aus, um das Spiel zu drehen.

 

Im zweiten Spiel stand Joe Gemaine dem Südafrikaner Jayde Thorne als Pitcher gegenüber. Dabei entwickelte sich ein spannender Krimi. Beide Mannschaften konnten in den ersten Innings punkten. Beim Stand von 2:2 fror dann jedoch das Scoreboard ein. Es dauerte sieben weitere Durchgänge, inklusive dreier Extrainnings, bis ein weiterer Punkt das Spiel entschied. Unglücklicherweise fiel die Entscheidung gegen die Raiffeisen Wölfe. Dabei hatten die Mittelfranken das Spiel fast schon gewonnen. Mit Dominik Leipold auf dem zweiten Base schlug Johannes Bassfeld einen Line-Drive ins Rightfield. Kurz bevor der Ball auf dem Boden landete und damit der Siegpunkt erzielt worden wäre, wurde er durch einen spektakulären Hechtsprung gefangen.

 

Nach nur einem Sieg aus den letzten sechs Spielen wollen die Raiffeisen Wölfe am kommenden Sonntag bei den Ingolstadt Schanzer wieder auf die Siegerstraße zurückkehren. Das nächste Heimspiel findet am 16. Juli gegen den Tabellenführer aus Haar.

 

Für die Wölfe spielten: Dominik Leipold, Johannes Bassfeld, Jonas Buchholz, Philipp Weydenhammer, Georg Fuchs, Johannes Toth, Matthias Weydenhammer, Myke Lora, Nils Schmidt, Holger Jandl, David Keilhauer, Joe Germaine, Lukas Smolka

Please reload