FACEBOOK
  • Wix Facebook page

"Baseball und Softball in der Metropolregion Nürnberg."

ADRESSE

Turnverein 1877 Lauf e.V.

Am Haberloh 6

91207 Lauf an der Pegnitz

info@laufer-woelfe.de

LINKS

TV 1877 Lauf

BBSV - Bayerischer Baseball und Softball Verband e.V.

DBV - Deutscher Baseball- und Softballverband e.V.

© 2018 Raiffeisen Wölfe

Wölfe mischen weiter die Regionalliga auf

May 25, 2016

Nach einem Sieg in Deggendorf beim letztjährigen Bayernligameister am vorherigen Spieltag hatten die Raiffeisen Wölfe  am vergangenen Samstag die Füssen Royal Bavarians im heimischen Raiffeisen Stadion zu Gast. Die Füssener hatten sich in der letzten Saison ein enges Rennen um die Meisterschaft mit den Fürth Pirates geliefert. Nach einigen Abgängen konnten sie allerdings erst eins von vier Spielen gewinnen. Die Raiffeisen Wölfe dagegen hatten zu diesem Zeitpunkt bereits fünf Siege auf dem Konto.

Nach zwei recht unterschiedlichen Spielen konnten die Baseballer des TV 1877 Lauf e.V. zwei weitere Siege auf der Haben-Seite hinzufügen. Im ersten Spiel startete Johannes Bassfeld auf dem Werferhügel. Durch die ersten zwei Innings ging er unbeschadet. Erst im dritten Durchgang schafften die Füssener einen Punkt. Da er in der Folge Schwierigkeiten hatte, die Strike Zone zu treffen, übernahm Lukas Smolka, der drei Runs im fünften Inning zulassen musste. Nur vier kassierte Punkte im fünften Inning führen bei Trainer Jonas Buchholz normalerweise nicht zu Sorgenfalten. Zu stark hatte die Wölfe-Offense in dieser Saison agiert. Gegen den langsam und trickreich werfenden Pitcher der Royal Bavarians hatten die Schlagmänner der Raiffeisen Wölfe jedoch durch die Bank Schwierigkeiten, Zählbares zu erzielen. Erst im fünften Inning platzte dann der Knoten. Nach Schlägen von Johannes Bassfeld, Georg Fuchs, Johannes Toth, Myke Lora und den eingewechselten Matthias Weydenhammer konnten die Wölfe das Spiel ausgleichen. Beim Stand von 4:4 übernahm Dominik Leipold im sechsten Inning und ließ nichts mehr anbrennen. Am Ende reichte dann ein „Sac Fly“ von Jonas Buchholz, um Johannes Bassfeld zum Siegpunkt über die Home Plate zu bringen.

 

Nach diesem knappen „Comeback-Win“ spielten die Raiffeisen Wölfe im zweiten Spiel befreit auf. Zwölf Punkte konnten sie bereits im ersten Inning erlaufen. Jeder Spieler der Laufer punktete, Johannes Bassfeld, Jonas Buchholz und Philipp Weydenhammer sogar doppelt. Im dritten und vierten Inning folgten weitere Punkte. Matthias Weydenhammer hatte als Starting Pitcher damit leichtes Spiel. Souverän pitchte er sich durch fünf Innings, bis das Spiel beim Stand von 17:5 zu Gunsten der Raiffeisen Wölfe vorzeitig abgebrochen wurde.

 

Mit diesen Siegen bleiben die Raiffeisen Wölfe überraschend weiter auf dem zweiten Tabellenplatz der Regionalliga Süd-Ost. Auf Platz 1 ist die ungeschlagene, zweite Mannschaft der Haar Disciples.

Ob die Raiffeisen Wölfe sich im oberen Teil der Tabellen festsetzen können, wird sich diese Woche zeigen. Am Donnerstag holen sie zwei wegen Regen ausgefallene Spiele in Ulm nach. Sonntag geht es zum Abschluss der Hinrunde nach Gauting.

 

Für die Wölfe spielten: Dominik Leipold (2 Hits/2 Runs), Johannes Bassfeld (6/5), Jonas Buchholz (3/3), Philipp Weydenhammer (2/4), Georg Fuchs (2/2), Johannes Toth (1/3), Myke Lora (2/1), Sven Dannhauser (1/0), David Keilhauer (1/1), Lukas Smolka (0/1), Matthias Weydenhammer (1/0)

 

Please reload