FACEBOOK
  • Wix Facebook page

"Baseball und Softball in der Metropolregion Nürnberg."

ADRESSE

Turnverein 1877 Lauf e.V.

Am Haberloh 6

91207 Lauf an der Pegnitz

info@laufer-woelfe.de

LINKS

TV 1877 Lauf

BBSV - Bayerischer Baseball und Softball Verband e.V.

DBV - Deutscher Baseball- und Softballverband e.V.

© 2018 Raiffeisen Wölfe

WIE ALLES BEGANN

 

Die Entstehungsgeschichte der Raiffeisen Wölfe klingt ungewöhnlich. Genau genommen ist die Mannschaftsgründung das Ergebnis eines Führungskräfte-Trainings der Raiffeisen Spar+Kreditbank eG vom August 2002. Die Idee war, das Führungskräftemodell anschaulich und praxisnah zu vermitteln. Als wesentlicher Inhalt und als Gegenstand des Führungskräftetrainings wurden die Themenbereiche “Selbständigkeit” und “Zusammenarbeit” benannt. Diese beiden Inhalte sollten sowohl in Gruppenarbeiten als auch durch eine praktische Umsetzung mit einer (Mannschafts-) Sportart vermittelt werden, da hier wie da Teamplay, Delegationsprinzip, eine klare Aufgabenverteilung und, für den Erfolg, eine hohe Motivation zugrunde liegen. Baseball wurde gewählt, da keiner der Teilnehmer zuvor Erfahrungen in diesem Sport hatte und damit jeder die gleichen Voraussetzungen mitbrachte. Ergebnis der Überlegungen war dann ein Trainingswochenende bei den Fürth Pirates. Hier lernten die Teilnehmer abwechselnd theoretisches (Führungs-) Wissen und trainierten die Grundlagen des Baseballsports. Der Workshop wurde ein voller Erfolg. Neben dem Verständnis für das Führungskräftemodell begeisterte sich ein großer Teil der Teilnehmer für den Baseball-Sport und der Trainer, Andreas Bickel, bot an, bei einer entsprechenden Nachfrage weiter zur Verfügung zu stehen.

Chronik

2002

  • Gründung der Abteilung beim TV 1877 Lauf.

2003

  • Erste Ligateilnahme.

  • 6. Platz Bezirksliga Herren

  • Spielgemeinschaft Softball

  • Jugendteam

  • Ausbildung von sechs Fachübungsleiter, 2 Umpire (Schiedsrichter) und 1 Scorer.

 

2004

  • Playoffs und Aufstieg der ersten Mannschaft.

  • Gründung der zweiten Mannschaft.

  • 2. Platz in der Softball Landesliga.

  • Aufnahme von zwei U19 Spielerinnen in die Bayernauswahl.

  • Gründung der T-Ball Mannschaft.

 

2005

  • 100. Mitglied der Abteilung.

  • Aufstieg der Damen in die Bayernliga.

  • Nach dem Aufstieg im letzten Jahr erreichte man den 2. Platz in der Landesliga Herren.

  • Neugründung des Schülerteams.

2006

  • Bayernliga Meister und somit Aufstieg des ersten Herrenteams

  • 3. Platz in der Bayernliga Damen

  • Stetiger Anstieg der Mitgliederzahlen (124)

  • mittlerweile 9 Fachübungsleiter, 7 Umpire und 4 Scorer

2007

  • Inzwischen über 150 Mitglieder davon 110 Aktive.

  • Mittlerweile 9 Teams (4 Nachwuchs, 2 Damen, 2 Herren und 1 Fun-Softball).

  • 3. Platz in Bayerns höchster Baseballliga.

  • Die zweite Mannschaft schaffte den Aufstieg in die Landesliga.

  • Damen konnten sich ebenfalls in der Bayernliga behaupten.

2008

  • Aufstieg der Herren in die Regionalliga.

  • die zweiten Herren, sowie die Damen halten sich gut im Mittelfeld.

  • 160 Mitglieder und somit eine der größten Abteilungen im Hauptverein .

  • weiterhin Starke Arbeit an der Basis mit 4 Nachwuchsmannschaften.

2009

  • Aufstieg der Damen in die Softball Bundesliga.

  • in der Baseball-Regionalliga erreicht man einen erfolgreichen dritten Platz.

  • erste Schritte in Richtung eigener Platz werden eingeleitet.

2014

  • Baubeginn des Baseball Stadions.

  • Damen steigen in die Bayernliga Softball auf.

2015

  • 18.07.2015 - Einweihung des eigenen Stadions.

  • Raiffeisen Spar+Kreditbank wird Sponsor.

  • Re-Design des Abteilungsauftritts, neue Farben, neues Logo und neuer Name. 

  • 1. Raiffeisen Baseball Cup 

  • Aufstieg in die Baseball Regionalliga.

2016

  • Aufstieg in die 2. Baseball Bundesliga.

2017

  • Erstes Spiel in der Baseball Bundesliga und letztlich Klassenerhalt.

  • Bau des elektr. Scoreboards. 

  • Höchststand bei der Mitgliederzahl (179)

Fakten:

So hat es sich entwickelt

 

Aus anfänglichen improvisierten Trainingsabenden am öffentlichen Röthenbacher Sportplatz entwickelte sich unter der Führung von Thomas Geißdörfer, Horst Winkler und Andreas Bickel im Laufe von nur zwei Monaten die Baseballabteilung LAUFER WÖLFE des TV 1877 Lauf e.V.. Genauso schnell wie der Aufbau der Abteilung, gestaltete sich das Wachstum des Spielerkaders, so dass bereits in 2003 der Ligabetrieb nicht nur mit einer Herrenmannschaft, sondern auch mit einem Jugendteam und einer Damen Softball-Spielgemeinschaft (mit Memmelsdorf) gestartet werden konnte. Innerhalb des Bayerischen und des Bundesverbandes haben sich die Wölfe schnell einen Namen gemacht, nachdem sie das Baseballteam mit der höchsten Anzahl von Spielerpassanträgen im ersten Jahr waren und noch vor Saisonbeginn zwei Mitglieder zur Schiedsrichterausbildung, zwei weitere zur Schulung zum Verbandsbeauftragten und drei Aktive zum Trainerlehrgang geschickt haben. Spielerischer Höhepunkt im ersten Jahr war der Gewinn des Bezirksliga-Pokals.

 

Im zweiten Jahr ihres Bestehens haben die Wölfe nicht nur ihren Mannschaftskader um ein weiteres Herrenteam ergänzt, sondern haben auch neben der Jugendmannschaft ein T-Ball Team aufgebaut, das ganz jungen Spielern ab fünf Jahren die Gelegenheit gegeben hat, Spaß am Baseball zu finden. Mit den kleinen Wölfen ist die Nachwuchsarbeit des einzigen Baseballteams im Nürnberger Land wesentlich intensiviert worden. Auch der Hauptverein lobte die Baseballabteilung für ihr rasantes Mitgliederwachstum. Mitte 2004 waren die Baseballer mit 191 gemeldeten Mitgliedern bereits die fünftgrößte Abteilung des TV 77. Dazu beigetragen hat auch der Einstieg des Hauptsponsors Brauerei Wolfshöher, der den dauerhaften Fortbestand der „Wolfshöher Wölfe“, so wie es auf den Trikots zu lesen war, finanziell abgesichert hat.

 

Den Unterlagen des Sponsorenkonzepts aus dieser Zeit ist zu entnehmen, dass bis 2007 geplant war, mit der Herrenmannschaft aus der Bezirksliga bis in die Bayernliga aufzusteigen. Der tatsächliche Verlauf zeigt die enorme Aufbauarbeit, die in den ersten Jahren geleistet wurde. Über die Landesliga in 2005 gelang 2006 die Meisterschaft und damit der Aufstieg in die Bayernliga. 2008 titelte die Pegnitz Zeitung „Meister ist jetzt auf dem Holzweg“ und spielte damit darauf an, dass der gelungene Aufstieg in die Regionalliga mit der Verpflichtung verbunden ist, nur noch mit Holzschlägern Baseball zu spielen. Auch die Softball Damen nahmen eine rasante Entwicklung. 2004 noch mit einer Spielgemeinschaft mit Memmelsdorf in der Landesliga gestartet, schafften Sie bereits 2005 den Aufstieg in die Bayernliga. 2009 wurden sie Meister und so gelang ihnen der Aufstieg in die Bundesliga.

 

In den Jahren danach folgte eine Konsolidierung beider Mannschaften. Hier hat der jetzt langjährige Abteilungsleiter Johannes Baßfeld die richtigen Weichen gestellt, durch die der neue Grundstein für den heutigen Erfolg gelegt wurde. Nachdem die Wölfe zeitweise für ihre Spiele nach Nürnberg ausweichen mussten, steht ihnen mittlerweile ein professionelles Baseball- und Softballfeld zur Verfügung. Der Platz, der unter Beteiligung des Hauptvereins und der Stadt Lauf geschaffen wurde, und der neue Hauptsponsor, die Raiffeisen Spar+Kreditbank eG, haben maßgeblich zur jüngsten Entwicklung beigetragen. 2017 startet die erste Herrenmannschaft die Saison in der zweiten Bundesliga und die neuesten Nachrichten vermelden, dass gleich zwei Nachwuchsspieler der Raiffeisen Wölfe in die Bayern-Auswahl aufgenommen wurden.

 

von HORST WINKLER